Kühlschrank stinkt – Das hilft wirklich…

Kühlschrank stinkt

Ein kurzer Blick in den Kühlschrank, nur wenige Sekunden ist die Tür geöffnet, und dennoch verbreitet sich der unangenehme Geruch im ganzen Raum. Dieses Szenario ist leider in vielen Haushalten Alltag. Der Kühlschrank stinkt. Doch anstatt ein neues Modell zu kaufen, oder den Gestank zu akzeptieren, gibt es einige effektive Tricks und Maßnahmen, um den unangenehmen Geruch bekämpfen zu können.

Wie entsteht der unangenehme Geruch im Kühlschrank überhaupt?

In der Regel dauert es einige Tage und Wochen, bis ein Kühlschrank stinkt. Auslösender Faktor sind hierfür natürlich die gelagerten Lebensmittel. Dies kann vom Gemüse bis hin zu Resten vom Vortag alles sein. Ein gewisser Geruch im Kühlschrank ist im übrigen völlig normal und lässt sich bei einer regelmäßigen Verwendung auch nicht komplett vermeiden. Denn der verwendete Kunststoff, der in jedem Kühlschrank mit verbaut ist, nimmt den Geruch der Lebensmittel mit der Zeit selbst auf und gibt diesen beim Öffnen der Tür an den Raum weiter. Allerdings wird der normale Geruch zum Problem und zur Belästigung, wenn der Kühlschrank stinkt. Dies ist gerade bei älteren Modellen, die bereits viele Jahre verwendet werden, häufig der Fall. Auch ein beginnender Schimmelbefall kann hierfür ein Auslöser sein.

Tipps gegen den Gestank – Hausmittel bieten effektive Hilfe

Es muss nicht immer ein teures Produkt sein, auch Hausmittel können bereits eine gute Hilfe sein. Dies sorgt nicht nur für einen geringen Aufwand, sondern ist auch deutlich günstiger und ermöglicht somit einen regelmäßigen Einsatz. In den letzten Jahren konnten sich die Hausmittel beim Thema „Kühlschrank stinkt“ als sehr effektiv beweisen und sind somit zumindest einen Versuch wert.

Reinigung mit Essig

Hausmittel reiniger

Wenn der Kühlschrank stinkt, kann Essig zur Bekämpfung eingesetzt werden. Essig bindet nicht nur Gerüche, sondern ist auch antibakteriell und bekämpft den Gestank somit direkt, anstatt diesen nur zu überdecken. Allerdings machen viele Menschen den Fehler, und stellen eine Schale mit purem Essig in den Kühlschrank. Essig hat jedoch einen sehr starken Eigengeruch, sodass auch hierdurch der Kühlschrank stinkt. Sinnvoller ist es deshalb, wenn dem Wasser für die Reinigung des Kühlschranks einige Spritzer Essig beigesetzt werden. Die Reinigung erfolgt anschließend ganz normal. Zusätzlich verhindert die Reinigung mit Essig auch die Bildung von Schimmel im Kühlschrank.

Kaffee und Zitrone im Kühlschrank

Auch Kaffee und Zitrone sind ein beliebtes Hausmittel, wenn der Kühlschrank stinkt. Kaffee und frische Zitrone binden die unangenehmen Gerüche und verbreiten zusätzlich selbst ein frisches Aroma und einen angenehmen Duft. Das Kaffeepulver wird in einer offenen Schale in den Kühlschrank gestellt, ein Wechsel erfolgt je nach Bedarf erst nach wenigen Wochen. Bei einer frischen Zitrone bzw. bei Zitronenschalen sollte der Wechsel natürlich öfter erfolgen, hier sollte alle 3-4 Tage ein Austausch erfolgen.

Natron/Backpulver als Geruchsbinder

Das kleine und unscheinbare Pulver hat eine erstaunliche Wirkung. Trotz fehlendem Eigengeruch bindet Backpulver unangenehme Gerüche im Kühlschrank mit großem Effekt. Das Backpulver wird in einer offenen Schale einfach in den Kühlschrank gestellt. Hier reichen wenige Löffel bereits aus. Ein Wechsel erfolgt nur ca. 1 Mal im Monat, sodass der Aufwand auf ein absolutes Minimum reduziert wird.


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare