Kühlschrank transportieren – mit den richtigen Vorkehrungen ganz leichtKühlschrank transportieren

Der Transport eines neuen Kühlschranks vom Händler oder eines gebrauchten beim Umzug, wird nicht immer von einem fachkundigen Transportunternehmen durchgeführt. Wer seinen Kühlschrank selber transportieren möchte, sollte einige Regeln beachten, wenn es aus Platzgründen ein liegender Transport sein muss. Bei der Inbetriebnahme muss dann etwas Wichtiges befolgt werden.

Kühlschrank transportieren stehend

Der online Neukauf eines Kühlschranks schließt bei den meisten Händlern eine Lieferung mit ein. Der Spediteur wird den Kühlschrank im Stehen auf einem Lkw transportieren. Der Kunde hat dann bei der Anlieferung nichts weiter zu tun, als den Kühlschrank an seinen Platz zu stellen und ihn an das Stromnetz anzuschließen zur Inbetriebnahme. Das Gleiche gilt für alle, die einen neuen oder gebrauchten Kühlschrank stehenderweise transportieren können.

Kühlschrank transportieren liegend

Muss ein Kühlschrank liegend transportiert werden, wird er keinen Schaden nehmen. Es ist nur wichtig, dass er nach dem liegenden Transport nicht sofort in Betrieb genommen wird. Es kann sehr gut möglich sein, dass während der Liegezeit Öl aus dem Kompressor in den Kühlkreis gelaufen ist. Nach dem Aufstellen benötigt der Kühlschrank deswegen eine Ruhezeit, die von Fabrikat und Model unterschiedlich lange sein kann, um dem Öl Zeit zu geben wieder zurückzulaufen. Diese Wartezeit kann zwischen 4 und 24 Stunden liegen. Wer sichergehen will, der wartet nach dem Kühlschrank transportieren die Frist von 24 Stunden ab. Erst danach wird das Gerät an die Steckdose angeschlossen und in Betrieb genommen.

Vorbereitungen zum Kühlschrank transportieren

Beim Neukauf und Eigentransport sollte der Kühlschrank in seiner Originalverpackung verbleiben. Handelt es sich um ein Umzugsgerät, sollte der Kühlschrank rechtzeitig ausgeschaltet, entleert, abgetaut und gründlich gereinigt werden. Dazu gehört auch die Entfernung aller losen Teile im Kühlschrank, wie die Einlegeböden, Gitter und Schubladen. Glasteile sollten mit alten Zeitungen und einer Decke gegen Zerbrechen gesichert werden. Kleinteile können in einer Kiste Platz finden. Wer beim Kühlschrank transportieren die stehende Variante nutzen kann, braucht Befestigungsgurte, damit das Gerät während der Fahrt nicht umkippen kann. Die Tür kann gegen unbeabsichtigtes Öffnen mit Klebeband fixiert werden.

Bei einem Transport im Liegen sollte der Kühlschrank seitlich gelagert werden. Dies gilt besonders dann, wenn es sich um ein Modell mit einem Gitter auf der Rückseite handelt. Als Unterlage können Schaumstoffteile oder Decken benutzt werden.

Nach der Ankunft ist beim Kühlschrank transportieren nur noch darauf zu achten, wann er wieder in Betrieb genommen werden darf. Bei einem stehenden Transport sofort und bei einem liegenden eben nach entsprechender Wartezeit.


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare